KURZ-WEBINAR: "Lernen Sie APPVISORY kennen" startet in

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Sie wollen nicht warten? Sprechen Sie direkt mit uns!

Signal App: So steht es um den Datenschutz

16 Mai, 2022

So sicher ist die Signal App für iOS und Android

Immer mehr Nutzer:innen wandern von WhatsApp zu Signal. Immerhin wirbt Signal wie viele andere WhatsApp Alternativen damit, besonders Datenschutz- und Datensicherheitskonform zu sein. Wie sicher die Signal App wirklich ist, haben wir in unserem Testlabor untersucht.

WhatsApp Alternative Signal im iOS App Store

Die Signal App im iOS App Store

Über Signal

Die Signal Messenger App erschien erstmals 2014 am Markt. Sie stammt aus der US-amerikanischen, gemeinnüztigen Signal Foundation und ist für seine Datensparsamkeit und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bekannt. Aus diesem Grund empfehlen viele offizielle und behördliche Stellen Signal als favorisierten Messenger. Besonders bekannt ist Signal aber durch Whistleblower Edward Snowden. Er twitterte Ende 2015: „I use Signal every day. #notesforFBI (Spoiler: they already know)…“. Signal ist zumden kostenlos und werbefrei.

Signal und Datenschutz: Das Testergebnis

 (Android 5.36.3 und iOS 5.37.2)

Sowohl in der Android als auch in der iOS Version von Signal lassen sich verschiedene Daten mit den eigenen Chat-Partner:innen teilen. Aus diesem Grund fragt die App unterschiedliche Berechtigungen ab. Darunter zählen Kontakte, Fotogalerie, Standortdaten, Kamera, Mitteilungen, Mirkofon und unter iOS auch die FaceID. In der Android Version fragt Signal außerdem noch den Kalender und den externen Speicher an. Dabei überträgt die App die sensiblen Daten nicht nur verschlüsselt, sondern auch ausschließlich über das Netzwerk des App-Betreibers. Darüberhinaus sind in der App keine Tracker oder Analysedienste integriert. Da außerdem all diese Zugriffe für die Funktionalität der App wichtig sind, stufen wir die Berechtigungsabfrage als unbedenklich ein. Zudem können Nutzer:innen im Falle des Kontaktbuchs selbst entscheiden, ob sie den Zugriff zulassen – er ist standardmäßig nicht notwendig. Lediglich die eigene Telefonnumer ist für Nutzung Voraussetzung, was Kritiker:innen durchaus bedenklich betrachten.

Datenschutz-Highlights: Open Source & Verschlüsselung

Besonders positiv bewerten wir außerdem die Verschlüsselungsmethode der App. Dafür haben die Betreiber ein eigenes kryptografisches Kommunikationsprotokoll entwickelt. So schützen sie Nachrichten und Anrufe mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Erfreulicherweise hat unsere Expertenanalyse keine Verstöße in der Datenübertragung ergeben. Außerdem ist die App Open Source. Das heißt, der Quellcode kann von Externen eingesehen werden und ist demnach auditierbar. Einzig kleiner Kritikpunkt ist, dass Signal ausschließlich eine englischsprachige Datenschutzerklärung zur Verfügung stellt.

Signal App: Unsere Datenschutz-Beurteilung

Im Hinblick auf den Datenschutz können wir den Einsatz der Signal App empfehlen. Und das nicht nur, da es sich um eine Open Source Software handelt, welche zu einer gemeinnützigen Organisation gehört, sondern auch, weil alle Anforderungen an einen sicheren Messenger erfüllt sind. Nutzer:innen können darauf vertrauen, dass ihre Daten sicher und Datenschutz-konform behandelt werden.

Wer sich für die detaillierten Testberichte interessiert, findet die PDF-Dateien zum kostenlosen Download hier: iOS & Android.

Kostenlose Checkliste

5 Tipps zur sicheren App-Auswahl

Nutzen Sie unsere Checkliste, um zukünftig selbst über den Einsatz bestimmter Apps entscheiden zu können. Mit Tipps und Erklärungen untermauert hilft Sie Ihnen zukünftig im Entscheidungs- und App-Freigabe-Prozess.

App-Auswahl Checkliste sicherer Freigabeprozess

Diese Apptests könnten Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren:

blank

Whitepaper: Wie sicher ist iOS wirklich?

Lange Zeit galt der Mythos, dass Apple-Geräte immer sicher sind. In letzter Zeit scheint Apple seinen Status als uneinnehmbare Festung jedoch zu verlieren. Erfahren Sie in unserem 12-seitigen Whitepaper, wie Sie die Risiken umgehen können.

PRESSEKONTAKT

Karina Quentin | PR & Communication

press@appvisory.com
Telefon +49 (0)511 35 39 94 22
Fax +49 (0)511 35 39 94-12